Arbeitsgemeinschaft

ARGE - Beratung | Psychotherapie | Mediation
Sie befinden sich auf: Startseite » Fort- u. Weiterbildungen

Fort- u. Weiterbildungen

Auf dieser Seite werden Fort- und Weiterbildungsangebote der ARGE Mitglieder veröffentlicht (kein Anspruch auf Vollständigkeit).

IEF-Berater Jour fixe 2021

Die Familienrechtsfortbildung für Juristen und Familienberater – aus der Praxis für die Praxis

07. Juni 2021, 18.00 – 21.00 Uhr
Häusliche Gewalt – Gewaltschutz
Dr. Ulrich Pesendorfer, Stellvertretender Leiter der Abt. für Familien-, Personen- und Erbrecht sowie Exekutions- und Insolvenzrecht im Bundesministerium für Justiz
Aktuelle praxisrelevante Entwicklungen in Zusammenhang mit dem neuen Gewaltschutz spielen an diesem Vortragsabend eine tragende Rolle.
Die Themenschwerpunkte reichen von einem Überblick samt den letzten Entwicklungen zum polizeilichen Betretungs- und Annäherungsverbot, zu einstweiligen Verfügungen zum Schutz vor Gewalt und der Privatsphäre, Gewaltschutz in der Corona-Krise bis zu "Hass im Netz". Thematisiert werden auch die Vernetzung der wichtigen "Player" sowie die aktuelle Rechtsprechung, etwa des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte (EGMR).
ZUR TEILNAHME VOR ORT ANMELDEN
ZUR ONLINE-TEILNAHME ANMELDEN

11. Oktober 2021, 18.00 bis 21.00 Uhr
Unterhaltsvorschussgesetz – Kindesunterhalt
Dr. Reinhard Jackwerth, Richter am ZRS Wien
Rechtliche Möglichkeiten, den Kindesunterhalt zu sichern, insbesondere wenn ein Elternteil seiner Verpflichtung nicht oder nur unzureichend nachkommt. Die Erläuterungen orientieren sich an praxisrelevanten Fallbeispielen.
ZUR TEILNAHME VOR ORT ANMELDEN
ZUR ONLINE-TEILNAHME ANMELDEN

08. November 2021, 18.00 bis 21.00 Uhr
Update: Erbrecht und Vermögensrechtliche Verträge
Mag. Sigrid Lukanec, Notarin in Wien
Gerade wenn es ums Erben oder Schenken geht, werden familiäre Beziehungen oft auf die harte Probe gestellt. Vieles kann im Vorfeld vertraglich geregelt werden, um im Nachhinein Konflikte hintanzuhalten. Von Erbfolge und außerordentlichem Erbrecht für Lebensgefährten über praxisrelevante Hürden bei der Testamentserrichtung, Schenkung und Anrechnung bis zu Vertretungs- und Vorsorgeregelungen (wie etwa Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, Erwachsenenvertretung) reichen die Themen an diesem Abend. Eine Notarin berichtet aus ihrer langjährigen Praxiserfahrung und nimmt Bezug auf die neueste Rechtsprechung.
ZUR TEILNAHME VOR ORT ANMELDEN
ZUR ONLINE-TEILNAHME ANMELDEN